Zutritt bürgernah managen!

Gefahrenzone Öffentlicher Dienst. Sicherheit an Arbeitsplätzen mit Bürgernähe.

12.01.2021

In Behörden und Ämtern kommt es im Kundenkontakt leider immer wieder zu Konflikten. Mit einem digitalen Schließ- und Zutrittskontrollsystem mit Schutzfunktion können Sie Zutrittsberechtigungen individuell managen und damit Bürgernähe mit Sicherheit schaffen.

Behördengebäude sind meist öffentlich zugänglich und unterliegen regem Parteienverkehr. Gleichzeitig sollen sie den Mitarbeitern aber auch ungestörte und geschützte Arbeitsplätze bieten. Wichtig ist deshalb eine sichere Trennung dieser zwei Bereiche.

 

Weitere, häufige Anforderungen:

  • Die Vernetzung mehrerer Gebäude, da Behörden oft an verschiedenen Standorten präsent sind
  • Die Integration von Zeiterfassungs-Systemen in die Schließanlage
  • Eine Parkplatzssteuerung für Besucher und Angestellte bei Behörden mit intensivem Parteienverkehr
  • Eine Regelung für den Zugang des Reinigungspersonals

 

Die flexible Schließanlage von SimonsVoss erfüllt all diese Anforderungen.

So wird zum Beispiel der Haupteingang mit einem elektrischen Türöffner versehen, der sich während der Besuchszeiten freischalten lässt - zu allen anderen Zeiten kann die Tür nur per Transponder geöffnet werden. Zeiterfassungsterminals werden über Smart Relais und die Bedienung der Terminals per Transponder in das System eingebunden. Für Putzkolonnen wird mit speziell programmierten Transpondern nur zu festgelegten Zeiten Zutritt gewährt. Parkplätze für Besucher und geschützte Parkplätze für Angestellte können getrennt ausgewiesen werden. Das System wird zentral durch die Vernetzung mit WaveNet verwaltet. Bei großen Behörden ist außerdem auch eine Steuerung über die Locking-System-Management Software möglich.

 

Digitales Schließ- und Zutrittskontrollsystem

Die Vorteile im Überblick: 

  • Weltweit führende Lösung auf dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik
  • Hohe Investitionssicherheit und sehr gute Wirtschaftlichkeit
  • Stabil, wartungsarm
  • Einfache Bedienung
  • Nachrüstung bzw. Umrüsten bei laufendem Betrieb der Einrichtung möglich
  • Flexible Schlüsselverwaltung: Rechte jederzeit einräumen, ändern oder entziehen
  • Nutzerrechte örtlich und zeitlich begrenzen
  • Verlorene Transponder oder SmartCards werden per Mausklick gesperrt
  • Vorhandene SmartCards, wie z.B. Mitarbeiterausweise, können als "digitaler Schlüssel" verwendet werden